Antireflexglas
und Sonnenschutz

Eine verglaste Rahmung schützt Motiv und Papier vor Licht und Staub. Da starker Lichteinfall auf die Dauer die Farben und das Papier verändern kann, sollte direkte Sonneneinstrahlung auf das Bild vermieden werden.

Lichtempfindliche Farben kann man mit Acryl- oder Plexiglas schützen, das fast 100% der UV-Strahlung filtert Acrylglas ist bruchsicher, wesentlich leichter als Glas und hat eine sehr hohe Durchlässigkeit für Licht und Farbe. Es ist jedoch kratz-empfindlicher als Glas und daher nicht so leicht zu reinigen.

Auf Wunsch verwenden wir auch blendfreies Acrylglas, das auf einer Seite microgeätzt ist.

Bei starken Lichtreflexen auf der Glasscheibe können Sie auch auf reflexarmes Glas zurückgreifen. Wir verwenden SRC-Glas (Super Reflex Control), ein Weißglas, das einseitig microfein geätzt ist. Die Microätzung zerstreut die Lichtstrahlen gleichmäßig und das Bild erscheint klar und farbecht.

Beim sogenannten Museumsglas verwenden wir das Original: Mirogard der Firma Schott. Das mit einer interferenzoptischen Tauchbeschichtung behandelte Glas bietet eine hohe Licht- und Farbdurchlässigkeit und ist nahezu reflexionsfrei. Wir verwenden das Mirogard Plus, das zusätzlich über einen hohen UV-Schutz verfügt.

Fragen Sie uns gern nach Details.

zurück zum Seitenanfang